Damit aus Gesellschaft eine Gemeinschaft wird!

Mehr erfahren

Die Lebenshilfe Kreis Viersen e.V.

Als gemeinnütziger Träger eines Ambulanten Pflegedienstes, Offener Hilfen und eines Wohnverbundes mit mehr als 360 Betreuungsverhältnissen in verschiedenen Wohnformen, bieten wir Menschen mit Behinderung und Ihren Angehörigen lebenslange Unterstützung. Unser Team aus 600 engagierten Mitarbeitern*innen macht damit die Welt jeden Tag ein bisschen besser! Und da wir ständig wachsen, sind wir immer auf der Suche nach Menschen, die in ihrem Arbeitsleben sinnstiftende Aufgaben, kreative Freiheiten und gemeinwohlorientierte Ziele erwarten.

Warum Lebenshilfe Kreis Viersen e.V. ?

Wir sind ein hochmotiviertes Team mit echten Persönlichkeiten. „Teamwork“ heißt für uns vor Ort ein Arbeitsumfeld zu gestalten, in dem sich unsere Klienten und Klientinnen und wir uns wohlfühlen. Werden Sie Teil einer Gemeinschaft, bei der ihre persönliche und berufliche Entwicklung genauso wichtig ist wie unser gesellschaftlicher Erfolg.

Berufserfahrene

Sie sind schon länger Fachkraft in Ihrem Gebiet? Dann bringen Sie Ihre Fähigkeiten da ein, wo Sie sie wirklich nutzen können. Bei der Lebenshilfe Kreis Viersen e.V. arbeiten wir Hand in Hand an passenden Lösungen für unsere Klienten*innen. Und als echter Teamplayer bringen Sie die perfekten Voraussetzungen mit.

(Quer-) Einsteiger

Sie möchten sich beruflich verändern und sinnstiftend arbeiten? Dann sind Sie bei der Lebenshilfe Kreis Viersen e.V. genau richtig. Wir sind immer offen für Menschen, die sich mit uns und unseren Klienten*innen entwickeln möchten.

Schüler und Studierende

Sie möchten Soziale Arbeit studieren und mit dem Bachelor (B.A.) abschließen?











Duale Studiengänge

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Im Bundesfreiwilligendienst engagieren sich gemäß § 1 Bundesfreiwilligendienstgesetz (BFDG) Frauen und Männer für das Allgemeinwohl. Der Bundesfreiwilligendienst fördert das zivilgesellschaftliche Engagement von Frauen und Männern aller Generationen.

Arbeits- und Aufgabenbereiche:

Offene Hilfen (Familienunterstützende Dienste) Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung

Werkstätten für Menschen mit Behinderung Kindertageseinrichtungen, Schulen

Freizeit, Sport, Kunst und Kultur

Zielgruppe:

Der Bundesfreiwilligendienst richtet sich an Menschen ab dem 16. Lebensjahr.

Voraussetzungen:

Beendete Schulpflicht

Interesse am Einsatzgebiet im sozialen Bereich und an der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung

Zeitspanne:

Der BFD dauert in der Regel 12 Monate. (Verkürzung nach Absprache möglich auf 6 Monate/Verlängerung nach Absprache möglich bis 18 Monate) Freiwillige, die älter als 27 Jahre sind, sollen sich nach der Gesetzesintention wöchentlich für mind. 20 Stunden verpflichten.

Leistungen:

Taschengeld, Verpflegung und bei Bedarf evtl. Übernachtung Mindestens 26 Urlaubstage, BFD-Ausweis

Qualifizierung:

Einführung in die Praxis

Kontinuierliche fachliche Beratung

Fortbildung, mindestens 25 Tage in 12 Monaten bis zum vollendeten 26. Lebensjahr

Fortbildung für Freiwillige über 27 Jahren: 1 Bildungstag pro Monat

Zeugnis:

Nach Beendigung des BFD wird ein qualifiziertes Zeugnis durch die Einsatzstelle ausgestellt. Der Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen e.V., als Träger des BFD, stellt dem Freiwilligen eine Bescheinigung über den geleisteten Dienst aus.

Bewerben Sie sich gerne direkt über den unten angegebenen Button:

E-Mail

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Das FSJ bietet jungen Menschen im Alter von 16 bis zum vollendeten 26. Lebensjahr die Chance ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln, sich beruflich zu orientieren und das gesellschaftliche Leben aktiv mit zu gestalten. Neben dem Umgang mit Menschen, gehören Selbsterfahrung, Selbstreflexion und das Erlernen sozialer Kompetenzen zu den wesentlichen Merkmalen des FSJ. Dabei kann das FSJ in unterschiedlichen Arbeitsbereichen der Behindertenhilfe, mit vielfältigen Anforderungen geleistet werden.

Arbeits- und Aufgabenbereiche:

Offene Hilfen (Familienunterstützende Dienste),

Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung,

Werkstätten für Menschen mit Behinderung,

Kindertageseinrichtungen,

Schulen, Freizeit, Sport, Kunst und Kultur.

Zielgruppe:

Das Freiwillige Soziale Jahr richtet sich an junge Menschen zwischen dem 16. und vollendeten 26. Lebensjahr.

Voraussetzungen:

Beendete Schulpflicht

Interesse am Einsatzgebiet im sozialen Bereich und an der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung

Zeitspanne:

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate. (Verlängerung nach Absprache möglich bis max. 18 Monate)

Leistungen:

Taschengeld, Verpflegung und bei Bedarf evtl. Übernachtung

Mindestens 26 Urlaubstage, FSJ-Ausweis

Qualifizierung: 

Einführung in die Praxis 

Kontinuierliche personenbezogene und fachliche Beratung 

Fortbildung, mindestens 25 Tage in 12 Monaten

Zeugnis: 

Nach Beendigung des FSJ wird ein qualifiziertes Zeugnis durch die Einsatzstelle ausgestellt. Der Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen e.V., als Träger des FSJ, stellt dem Freiwilligen eine Bescheinigung über den geleisteten Dienst aus.

Bewerben Sie sich gerne über den unten angegebenen Button:

E-Mail

Ausbildung

Sie stehen kurz vor dem Einstieg in die praktische berufliche Laufbahn und wissen noch nicht, wohin die Reise geht? Wie wäre es mit einem Einstieg in die soziale Arbeit? Wir bieten verschiedene Formen der Ausbildungen an. Da ist für jeden etwas dabei.



Ausbildungen

Die Lebenshilfe Kreis Viersen bietet mehr...

Ihr neuer Lieblingsjob kommt mit tollen Möglichkeiten sich persönlich zu entwickeln und weiterzubilden. Und natürlich mit attraktiven Benefits.

Weiterbildung

Ob Vorträge, Seminare bei uns vor Ort oder externe Seminare: Die Lebenshilfe Kreis Viersen unterstützt Sie dabei Ihren professionellen Horizont stetig zu erweitern. Persönliche Wünsche und Vorschläge sind immer willkommen.

Flexible Arbeitszeiten

Eine gute Work-Life-Balance ist wichtig, gerade auch für die Performance in einem so verantwortungsvollen Job. Statt fester Arbeitszeiten ermöglichen wir deshalb unseren Mitarbeiter*innen einen flexiblen Freizeitausgleich. Darüber hinaus unterstützen wir die Möglichkeit individueller Arbeitszeitmodelle.

30 Tage Urlaub

Zeit um abzuschalten verschafft neue Energie. Deshalb sind unsere Urlaubsregelungen großzügig und flexibel. Auch über kleine oder größere Auszeiten können wir uns unterhalten.

Betriebliche Altersversorgung

Wir übernehmen soziale Verantwortung und fördern die Altersversorgung.

Betriebsfeiern

Erfolge sollen gefeiert werden. Ob Weihnachtsfeiern oder jährliches Mitarbeiterfest. Wir sorgen abseits des beruflichen Alltags für eine unternehmensweite Vernetzung in informeller Atmosphäre.

Vergütung

Bei der Vergütung orientieren wir uns an den Rahmenbedingungen des TVÖD und sorgen so für eine angemessene Vergütung

Bei der Lebenshilfe Kreis Viersen wird es nie langweilig. Ob in Meetings, bei gemeinsamen Aktivitäten oder auf Veranstaltungen: Hier wird Zusammenhalt groß geschrieben und das merken auch unsere Klienten*innen.

Marianne Philipzig

Pädagogische Leiterin

"Die Arbeit in der Eingliederungshilfe ist vielleicht anders aber gerade dadurch besonders, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Ergebnis ihres Tuns direkt sehen. An der Zufriedenheit unserer Klientinnen und Klienten."

Alexander Popp

Personalleiter

"Teilhabe und Inklusion mögen sich nicht spannend anhören, die Arbeit mit unseren Klienten*innen bei der Lebenshilfe Kreis Viersen ist es allemal."

Michael Behrendt

Geschäftsführer

>350
Klientinnen/Klienten

Jeder ein Unikat

600
Mitarbeiter

Gemeinsam stark!

Unsere Standorte

Im Kreis Viersen präsent

Filter zurücksetzen